Bereich
Komponistinnen A-Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Pauline Duchambge
† 23.04.1858 in Paris

Die französische Komponistin, Sängerin und Dichterin Charlotte Antoinette Pauline Duchambge, geborene de Montet, wurde 1776 in Straßburg geboren und getauft. Fälschlicherweise wird häufig die französische Kolonie Martinique als ihr Geburtsort angegeben.

Nach ihrer Erziehung in einem Pariser Kloster heiratete sie 20-jährig den Baron Philibert Duchambge, von dem sie sich jedoch bald wieder scheiden ließ. Sie studierte bei Léopold-Bastien Desormery, Jan Ladislav Dussek, Luigi Cherubini und Daniel Auber, dessen Lebensgefährtin sie war. Seit 1815 verband sie mit der Dichterin Marceline Desbordes-Valmore (1786–1859) eine enge, lebenslange Freundschaft. Pauline Duchambge veröffentlichte zwischen 1816 und 1840 zahlreiche Lieder, viele von ihnen nach Texten von Marceline Desbordes-Valmore. In den zeitgenössischen Rezensionen wird ihr musikalisches Talent bestätigt und ihre Kompositionen erfreuten sich großer Beliebtheit, auch wenn sie heute fast vergessen sind. Pauline Duchambge starb am 23. April 1858 in Paris.

Werke:

L‘amour et le printemps. Lieder um 1800

ADMINPANEL
Benutzername
Passwort