Zurück
Lee, Hope
Luminare

Besetzung: Ensemble (Flöte, Oboe, Viola, Violoncello, Kontrabass, Harfe, Pianoforte, 2 Percussion)
Edition: Partitur
Editionsnr.: fue 2300
Jahr: 1984-85
Dauer: (10')
Schwierigkeit: schwer
ISMN: 979-0-50012-130-5

"Kompositionsauftrag des Ars Omina Ensemble mit Unterstützung des Canada Council Grant 1985. Lumina-re ist durch den so genannten „Kalten Berg“ inspiriert, gleichzeitig der Name eines Berges und einer Person, über die wenig bekannt ist, obwohl sie während der Tang-Dynastie gelebt hat. Sie ließ alle wertvollen Besitz zurück, ging in die Wildnis und benutzte des Namen des Berges als Pseudonym und Symbol ihrer spirituellen Bestrebungen. Niemand fand heraus, wohin sie ver-schwand, aber einige ihrer Gedichte, die sie auf Baumstümpfe und Tempelwände geschrieben hatte, wurden gefunden. Sie handelten von der Natur. „Diese Person hat mich fasziniert; ich habe mich oft gefragt, wieviel Mut dazu gehört, alle Zelte hinter sich abzubrechen, so wie sie es tat. Während eines Winterauf-enthaltes auf dem Land brachte mich die Freiheit und der Friede der stillen Einsamkeit dem Geist des „Kalten Berges“ näher.“ (Hope Lee)"

Hörproben:
  1. Hörprobe / Audio Sample
Preis: 18.50 €
(Preis inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten)
In den Warenkorb Auf die Wunschliste
ADMINPANEL
Benutzername
Passwort