Zurück
Cârneci, Carmen Maria
REm

für Violoncello und Kammerorchester
Dauer: (11'30)
Jahr: 1996
Schwierigkeit: schwer
ISMN: 979-0-50012-444-3
fue 25355

Mietmaterial auf Anfrage!
Bitte legen Sie den Artikel in den Warenkorb, füllen das Formular aus und senden Sie uns dann den Auftrag. Wir melden uns kurzfristig bei Ihnen mit einem Kostenvoranschlag.


Wie ein Magnet polarisiert und verstreut das virtuose Violoncello als fast durchgehende Hauptstimme die Töne seines Monologes im Orchester, aus dem einzelne Instrumente ebenfalls solistisch auftreten, um danach zum tutti zurückzukehren – in einer ständigen Neu-gestaltung des Klangkörpers: es klingt von überallher, es bewegt sich in alle Richtungen, dadurch entsteht eine komplexe, lebendige Räumlichkeit. Eine obsessive Suche nach der verlorenen Tonica (RE) zwischen nie klassisch formulierter dur-Konsistenz und moll-Volatilität, eine zweideutige "unruhige Landschaft", die sich in einer nostalgisch verfärbten Perspektive schließlich umreißen läßt.
Preis: 0.00 €
(Preis inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten)
In den Warenkorb Auf die Wunschliste
ADMINPANEL
Benutzername
Passwort