Zurück
Greger, Luise
Luise Greger: CD Lieder

CD: Luise Greger: Lieder
Bestell-Nr. SAL 7021

Traudl Schmaderer: Sopran
Tomasz Wija: Bariton
Vera Weht: Klavier

Luise Greger komponierte über 100 Lieder, welche sie größtenteils im Eigenverlag und teilweise in mehreren Auflagen veröffentlichte.
Ihre produktivste Schaffensperiode erstreckte sich von den späten 1890er Jahren bis Anfang der 1930er Jahre. Sie vertonte Gedichte unter anderem von Johann Wolfgang von Goethe, Theodor Storm, Julius Wolf und Rudolf Baumbach. Mit der großen Zahl anLiedkompositionen steht sie fest in der Tradition der Gattung Lied. Am nächsten ist Luise Greger wohl Johannes Brahms – sowohl was die Harmonik anbetrifft als auch die Wahl der Textinhalte. Das Spektrum ihrer Lieder reicht vom hymnischen oder sehnsuchtsvollen Überschwang bis zur volksliedhaften Geste wobei es eine musikalisch sehr schöne und ergiebige seelische Heimat im getragenen oder melancholischen Ton gibt.

"Luise Greger war nicht nur eine erfolgreiche Liedsängerin, sie hat auch ca. 170 Kompositionen geschrieben. ... Gregers Musik ist fest verwurzelt in der Spätromantik und vor allem, was die attraktiven schön geführten Klavierbegleitungen betrifft, beeinflusst durch große Vorgänger wie Brahms und Wolf. Ausgezeichnet für die Stimme geschrieben, einfach, schön klingende Melodien, ohne großen Anspruch. Sie verdienen stärkere Interpreten als der freundliche, aber wenig ausgeprägte Sopran und der hart arbeitende Bariton... Die CD ist trotzdem zu empfehlen, da das Werk von Luise Greger eine überraschende Ergänzung des Standardrepertoires sein sollte." (de Liedvriend 2/2014) Link zur Zeitschrift

CD
Trinklied op. 26 (A. Petöfi) 1:20
Die schöne Welt op. 16 (F. Eggers) 2:16
Frau Königin op. 54 (O. Rennefeld) 2:36
Glücksvögelein op. 85 (M. Thulcke) 2:21
Hoffen op. 98 (C. Trützschler von Falkenstein) 1:44
Der Frühling lockt! op. 19 (H. Gammius) 1:49
Malönchen op. 51 (G. Falke) 1:14
Kinderlied I op. 33,1 (M. Thulcke) 1:07
Wiegenlied 2:07
Jesu Wiegenlied (P. Wolf) 2:47
Ein Weihnachtslied für unsere Kinder op. 100 (M. Jensch) 2:05
Auf den Schwingen der Nacht op. 125 Nr. 1 (G. Hertel) 2:20
Der junge Ritter op. 114 (P. Wolf) 2:18
Spielmannslied op. 7 (T. Storm) 1:56
Vor Nacht op. 50 (O. Rennefeld) 1:53
Jägerlied (J. Wolff) 1:30
Es duften süß die Linden op. 125 Nr. 2 (G. Hertel) 1:40
Ich wollt, ich wär des Sturmes Weib (A. Ritter) 1:22
Traum op. 92 (C. Trützschler von Falkenstein) 2:27
Waltrauts Lied (J. Wolff) 1:37
Siehst du, wie in der Ferne op. 104 (O. L. Brandt) 2:38
Der blinde Sänger (O. L. Brandt) 2:19 Stiller fliedertrunkner
Sommerabend op. 28 (O. L. Brandt) 2:32
Irgendwoher ein Lied op. 74 (L. Nüdling) 3:18
Es fällt vom Strauche op. 24 (A. Petöfi) 1:38
Nun steigt aus blauen Tiefen (A. Ritter) 2:55
Über den Bergen weit (C. Busse) 2:04
Volkslied op. 20 (L. Heller) 1:30
Über die Haide op. 6 (T. Storm) 1:28
Schließe mir die Augen beide op. 14 (T. Storm) 2:28
CD Time: 1:01:34

Aufnahmeort: Hörfunk-Studio, Hessischer Rundfunk Kassel, Aufnahmetage: 22., 23. und 24.04.2014, Aufnahmeleitung,
Technik und Schnitt: Ingmar Haas Haasenhof/www.haasenhof.de),
Produktion: Salto Records International/Sabine Kemna
Covergestaltung: maria rufle webdesign & printdesign © Salto Records International, Kassel/Germany




WDR3 im Porträt: Die Komponistin Luise Greger: Romantische Lieder aus Kassel




Preis: 17.90 €
(Preis inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten)
In den Warenkorb Auf die Wunschliste
ADMINPANEL
Benutzername
Passwort