News
Uraufführung von Elisabeth Amandis „Ritmo Vito”
Am 29. Juli 2018 ist es soweit: „Ritmo Vito” von Elisabeth Amandi erlebt seine Uraufführung im Mainfrankentheater in Würzburg. Die Komponistin selbst spielt die Marimba, begleitet vom Philharmonischen Orchester Würzburg unter der Leitung von Enrico Calesso.
Zur Uraufführung



„Caroline Chisholm - Szenen aus ihrem Leben” (Vivienne Olive) in Nürnberg: Am 20. Juli 2018 findet eine Aufführung der besonderen Kammeroper in der Kirche St. Egidius statt.
Zur Veranstaltung



1. Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"
mit Luise Greger

Mit ihrem Vortrag von Luise Gregers "Malönchen op. 51" gewannen Eva Carlberg und Sebastian Thomas einen 1. Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert". Wir gratulieren!



Violoncello Instrument des Jahres:
Hier können Sie unseren neuen Katalog downloaden.



Kompositionswettbewerb 2017: „Aufbruch“ für Blechbläserquintett
Internationale Komponistinnen gewannen Preise für herausragende Kompositionen. Hier geht es zu den Werken der Preisträgerinnen



Soroptimist Deutschland Preis
für Renate Matthei
Der Furore Verlag ist nach wie vor weltweit der einzige Musikverlag, der exklusiv Musik von Komponistinnen im Programm hat. Die Verlagsgründerin Renate Matthei erhielt 2012
das Bundesverdienstkreuz.
Jubiläumsbereich
Aktuelles
Neuerscheinungen 2018
Maria Szymanowska Six Romances und Romance à Joséphine für Singstimme und Klavier fue 15054 Szymanowska war die einzige professionelle Pianistin, die zwischen 1823 und 1827 durch Europa tourte. In diesem Band sind Liedromanzen erschienen, die einen völlig unbekannten Aspekt des Lebenswerkes aufzeigen. Der Klavierpart ist lyrisch, visuell und deklamatorisch dargestellt. Die Auswahl der Texte ist subtil, äußerst modern für ihre Zeit.

Florentine Mulsant Sept Préludes pour piano op. 70, für Klavier
Die sieben Preludes sind sehr variantenreich geschrieben, von träumerischem Charakter und sie offenbaren eine große musikalische Intensität. Sie sind eine Hommage an die Preludes von Alexander Skrjabin.

Mathilde Kralik von Meyrswalden: Ave Maria für Singstimme (Alt), Violine und Orgel, fue 15059, Kralik von Meyrswaldens Œuvre umfasst über 250 Werke, darunter Opern, Lieder, Messen, Melodramen sowie kammermusikalische Werke.

Emilie Mayer Violinsonate Es-Dur für Violine und Klavier hg. von Aleksandra Maslovaric fue 10173
„Die Veröffentlichung der vorliegenden Sonate in Es-Dur ist längst überfällig. Heute, 150 Jahre nach dem Entstehen der Komposition, haben Interpretinnen und Interpreten endlich die Gelegenheit, die Schönheit und bemerkenswert fachkundige Behandlung der Instrumente zu bewundern. Das Publikum wird es zu schätzen wissen, dieses frische Beispiel für eine klassische Musikform kennenlernen und miterleben zu können.“ (Aleksandra Maslovaric)
Mehr
Werk der Woche
Caroline Chisholm – Scenes from her Life. Musical
Vivienne Olive:
Caroline Chisholm - Szenen aus ihrem Leben


Das lebendige Libretto von David Saint, das zahlreiche Zitate von Caroline Chisholm enthält, erzählt die Geschichte der in Australien als Heldin veehrten Britin Caroline Chisholm. Ihr war es zu verdanken, dass überholte Einwanderungsgesetze radikal und dauerhaft geändert wurden. Sie arbeitete fast gänzlich allein in einer feindlichen Umgebung gegen Autoritäten. In ihrer Wahlheimat wird sie dafür gelobt, geliebt und geehrt. In der Stadt, in der sie geboren und beerdigt wurde, kennt sie kaum jemand. Keine Straße, kein Platz, kein Haus, nicht einmal ein Weg trägt ihren Namen.

fue 2539
45,00 Euro

„Caroline Chisholm” wird am 11. und 20. Juli in Nürnberg aufgeführt.
Mehr

ADMINPANEL
Benutzername
Passwort