News
FURORE 33
2019 feiern wir 33 Jahre Furore!
Besuchen Sie unseren Jubiläumsbereich.



Über 100 Orchesterwerke von Komponistinnen
In einem neuen Katalog präsentiert der Furore Verlag Musik für Orchester von Komponistinnen aus der ganzen Welt. Blättern Sie hier im Katalog.



Große internationale Resonanz auf den Wettbewerb "Emotion" für Komponistinnen weltweit
Aus zahlreichen Einsendungen von Komponistinnen aus Deutschland, England, Frankreich, Südkorea, China, Tschechien uvm. wird die Jury nun die Preisträgerinnen ermitteln. Hier mehr Informationen




Two Latin Grammys für unsere Komponistin
Claudia Montero
:
Best Classical Contemporary Composition für "Luces y Sombras. Concierto Para Guitarra y Orquesta De Cuerdas" und Best Classical Album for Mágica y Misteriosa
Jubiläumsbereich
Aktuelles
2019: 75. Gedenktag Luise Gregers und weitere Jubiläen von Komponistinnen
Luise Greger In diesem Jahr jährt sich der Todestag der großen Kasseler Komponistin Luise Greger zum 75. Mal. Sie komponierte unter anderem über 100 Lieder und die Märchenoper "Gänseliesel". Vom 18. bis 20. Oktober 2019 findet das Internationale Luise Greger-Festival in Kassel statt.

Marianna Martines 275. Geburtstag der Wiener Komponistin, Sängerin und Cembalistin. Sie schrieb große Werke, unter anderem das Oratorium "Isacco" und die "Quarta Messa".

Anna Amalia, Herzogin von Sachsen-Weimar In 2019 feiern wir den 280. Geburtstag von Anna Amalia. Sie vertonte viele Gedichte Goethes. Besonders beliebt ist bis heute das Singspiel "Erwin und Elmire".

Barbara Strozzi 400. Geburtstag einer der berühmtesten Komponistinnen und Musikerinnen des 17. Jahrhunderts aus Florenz. Ihre Musik wurde bereits zu Lebzeiten sehr geschätzt. Arien und Madrigale sind in spielpraktischen Ausgaben bei Furore erschienen.
Mehr
Werk der Woche
Dein: Lieder für Singstimme und Klavier
Luise Greger:
Dein: Lieder für Singstimme und Klavier

Inhalt: Min Schatz is en Jäger op. 33 (Alwine Wuthenow), Still, keiner darw dat weiten! op. 34 (Alwine Wuthenow), Mutter Maria op. 132 (Emmy Virchow), Marienlied op. 120/11 (Emmy Virchow), Lege deine ruh’gen Hände op. 120/28 (Emmy Virchow), Gottes Hände op. 107/1 (M. Feesche), Verweht op. 120/10 (Hans Goethe), Ihr Gärtchen (Frieda Jung), Dein (Frieda Jung), O, geh’ nicht vorüber (Frieda Jung), So lang’ ich dich zum Freund nur hab’ op. 120/5 (E. Mitscher), Herzkönigin op. 120/4 (H. Firnbach), Ein Liedlein und drei Batzen op. 120/3 (Hans Glückstein), An Theodor Storm’s Grab op. 113 (Felix Schmeisser), Braucht die Rose op. 120/15 (Frieda Jung), Heut’ hab’ ich deine Mutter gesehn op. 120/16 (Emmy Virchow), Es lebe das Weidwerk op. 120/24 (F. v. Heimberg), Jägerliedchen op. 120/25 (Dr. Heinrich Oellers), Das Berglandkind op. 120/6 (Ludwig Nüdling) Luise Greger schrieb vornehmlich Klavierlieder. Luise Gregers Lieder lassen häufig Verbindungslinien zu biographischen Situationen erkennen. Im vorliegenden Band erscheinen Kompositionen auf Texte von Alwine Wuthenow; Emmy Virchow, Frieda Jung, Felix Schmeisser und weiteren zeitgenössischen Dichterinnen und Dichtern. In den Texten geht es um Liebe, Geborgenheit oder Freiheit. In ihrer Beherrschung sowohl der Gesangsstimme als auch des begleitenden Klaviers liegt die Erklärung für die Ausgewogenheit der beiden Parts.

fue 15090
Mehr

ADMINPANEL
Benutzername
Passwort