Bereich
Komponistinnen A-Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Lena Stein-Schneider
* 05.01.1874 in Leipzig † 17.06.1958 in München

Ein ergreifendes Schicksal durchlebte Lena Stein-Schneider, die in Leipzig, wo sie auch Klavier und Gesang studierte, 1874 als Helene Meyerstein zur Welt kam. Sie hatte während der Nazi-Zeit mit systematischer Ausgrenzung und dem Auftrittsverbot als Musikerin, Komponistin und Schriftstellerin zu kämpfen. 1942 wurde sie in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert, das sie im Februar 1945 nach der Befreiung mit dem Transport der Schweizer Delegation im Zustand völliger Erschöpfung verlassen konnte. Sie zog aus der Schweiz zurück nach Berlin und erhielt nach jahrzehntelangem, zermürbendem Wiedergutmachungsverfahren kurz vor ihrem Tod eine geringe Entschädigungszahlung.

Das Salonstück Nocturno, ursprünglich für Violoncello komponiert, eignet sich hervorragend für Konzertprogramme, die diesem Genre verhaftet sind, oder für die eine Auflockerung in Form eines kurzweiligen Stückes gesucht wird.

Werke:

Miriam's Song (Band 1)

ADMINPANEL
Benutzername
Passwort