Zurück
La Guerre, Elisabeth-Claude Jaquet de
Sonates pour le Viollon et pour le clavecin. Vol 1: Sonata I (d), Sonata II (D)

Besetzung: Violine und Klavier
Edition: Partitur und Stimme
Herausgeber: Carol Henry Bates
Editionsnr.: fue 2900
Jahr: 1707
Schwierigkeit: leicht bis mittelschwer
ISMN: 979-0-50012-190-9

Ähnlich den Werken Couperins - der Schwierigkeitsgrad ist aber geringer als bei den Concerts royaux. "Wunderbare Musik, die hoffentlich von vielen Violinisten gespielt wird." Early Music Review

La Guerres Sonaten gehören zu den ersten französischen Werken dieser Gattung. Die Komponistin war sich ihrer Stellung als Neuerin bewußt und sprach davon, daß das Bügeleisen (auch ein solches besaß sie) und die Sonate die bedeutendsten Erfindungen des 17. Jh. seien. Sie komponierte sechs Violinsonaten, die im Jahre 1707 veröffentlicht wurden. Die beiden ersten, hier in einem Band vorgelegten Violinsonaten, zeigen Charakteristisches für den Sonatenstil der Komponistin: ein Vielzahl von Sätzen (die längere Sonate in D besteht aus 7 Sätzen) unterschiedlichen Umfangs folgen als Gegenüberstellungen aufeinander. Das Cello wird von der Rolle, lediglich die ‚linke Hand‘ zu verstärken befreit und zur Selbständigkeit geführt.

Hörproben:
  1. Hörprobe/Audio sample Sonate Nr.1 in d/D-Dur - 4 – Presto
    gespielt von/played by Violine/violin: Martinus Mathias Fichtl
    Viola da Gamba: Christian Brosse, Cembalo/harpsichord: Matthias Griewisch
    Aufnahme/recording: evangelische Kirche Gönningen, 2000, Aufnahmeleitung/ recorded by: Gabriele Starke
  2. Hörprobe/Audio sample Sonate Nr.2 in D-Dur - 2 - Adagio
    gespielt von/played by Violine/violin: Martinus Mathias Fichtl
    Viola da Gamba: Christian Brosse, Cembalo/harpsichord: Matthias Griewisch
    Aufnahme/recording: evangelische Kirche Gönningen, 2000, Aufnahmeleitung/ recorded by: Gabriele Starke
Preis: 28.00 €
(Preis inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten)
In den Warenkorb Auf die Wunschliste
ADMINPANEL
Benutzername
Passwort