Shop » Zeitschriften
In Tableau Musical servieren wir Ihnen Interessantes rund um die Musik: Portraits von KomponistInnen, Werkerläuterungen, Berichte, Notizen und Konzerttermine sowie Empfehlungen für neue (und neu entdeckte) Noten- und Bucheditionen.
Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar zu. Einfach eine EMail an orders@furore-verlag.de schicken. Abonnieren können Sie die Zeitschrift hier
Tableau-Musical-Nr.-01

Tableau Musical Nr. 1 mit folgenden Themen: Dietrich Bonhoeffer. 100. Geburtstag, Komponistinnen zur Zeit Mozarts. Mozart Jahr 2006, Orgel, Gitarre, Harfe. Mozart Jahr 2006, Noten- und Buchempfehlungen, Johann Philipp Krieger. Komponist des Deutschen Barocks, Florentine Mulsant „Die Musik schien mir...“

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90

Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-02

Tableau Musical Nr. 2 mit folgenden Themen: Hans Georg Bertram zum 70. Geburtstag. „Musik ist Lobpreis. Sie ist ein Geschenk Gottes, eine Gabe, die zur Aufgabe wird, zur Weitergabe.“, Ruth Schonthal – In Memoriam. „Verschiedene Kulturen haben meine Musik geprägt.“, Neithard Bethke – immer im Einsatz, „Am liebsten wär´ ich selbst Musik“. Ein Portrait der Komponistin Barbara Heller zum 70. Geburtstag, „ Ludwig Prautzsch und die evangelische Kirchenmusik. „Gott ist mein König“, Fanny Hensel und Felix Mendelssohn Bartholday. 160. Todestag der Geschwister 2007, „Ich bin nur ein kleiner Komponist kleiner Lieder“. Franz Biebl zum 100. Geburtstag

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-03

Tableau Musical Nr. 3 mit folgenden Themen: Die israelische Komponistin Tsippi Fleischer. „In Chromatic Mood“ oder eine musikalische Standortbestimmung, Christoph Schaffrath. Kosmopolit und Klassiker, „Wohlgesetzte Arien von seiner Composition“. Johann Philipp Krieger als musikalischer Wegbereiter von Bach und Händel, „Es war wie ein Ringen nach Luft zur Glückseligkeit“ Mel Bonis zum 70. Todestag, Noten – Bücher, Klänge. Der PAN-Verlag mit neuem Schwung, „Erstaunlich für sein Alter“. Andreas Herzau im Gespräch mit Kathrin Ahrens, Dietrich Buxtehude und die frei heiligen Marien – Zum 300. Todestag, Hasso G. Petri zum 80. Geburtstag. Ein „Akkordarbeiter“ mit reicher musikalischer Schaffenskraft, Die jugoslawische Komponistin Ljubica Maric. „Ich habe alles von der Volksmusik gelernt“, Reger, Bach und Beuys. Neue Bücher aus dem Merseburger Verlag
Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-04-

Tableau Musical Nr. 4 mit folgenden Themen: Durch Entführung berühmt geworden? Der „Fürst der Musiker“ Orlando di Lasso, Luise Adolpha Le Beau: „männlich, nicht wie von einer Dame komponiert“ Der Königin der komponierenden Frauen zum 80. Geburtstag, Tanz durch die Jahrhunderte, Eine Britin dreht am „Rad des Lebens“. Janet Beat zum 70. Geburtstag, Das Bläserquintett Splendid Brass, „Erhabenes verehrend, Schönes genießend, Gutes wirkend.“ Anna Amalia von Sachsen-Weimar zum 100. Todestag, Musikalische Geschenke zur Weihnachtszeit, Wenn Blechbläser zusammenkommen, sieht die Welt anders aus – Posaunenchöre und ihr Repertoire, Jazz Piano – Piano Jazz. Literatur für Klavierspieler/innen und solche, die es werden wollen

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-05

Tableau Musical Nr. 5 mit folgenden Themen: Im Schatten derer, die Geschichte schrieben: Friederike Sophie Wilhelmine Markgräfin von Bayreuth (1709–1758) zum 250. Todestag 2008, Auf der Suche nach Johann Schoop, einem Meister des Norddeutschen Frühbarocks, Ein unterschätzter Meister kehrt zurück: Louis Spohr, Eine Musikerin des 18. Jahrhunderts: Maddalena Laura Lombardini Sirmen (1745–1818), Hätte der Landgraf von Hessen-Darmstadt Graupner gehen lassen, wäre Bach nicht Thomaskantor geworden. Christoph Graupner, Musikalische Quelle(n): Die Reihe Fontana di Musica, „In der Stille singt die Dunkelheit über Gold“: Ljubica Maric zum 100. Geburtstag 2009, 'Wenn die Musik, die ich schreibe, auch nach einem gewissen zeitlichen abstand mir selbst gefällt und darüber hinaus einigen Menschen, deren Urteil mir wichtig ist, etwas zu sagen hat, bin ich durchaus zufrieden.' Kurt Hessenberg, Wo sind die Notenlinien geblieben? Eine neuen Unterrichtsmethode des Schweizer Musikpädagogen Felix Forrer

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-06

Tableau Musical Nr. 6 mit folgenden Themen: Weihnachtslieder einmal anders: Die Reihe 'Weihnachtslieder von Komponistinnen', Über die Gefahren des Musizierens. Georg Friedrich Händel zum 250. Todestag, Musikalische Kleinodien der Böhmischen Klassik, Todestag eines Unbeugsamen: Louis Spohr, Christina Harnisch: Pianistin aus Leidenschaft, Unesco Patronat 2009. Ljubica Maric und Bettine von Arnim, Weltmusiktage 2008 in Litauen. Diana Cemerytes 'Bild ohne Rahmen', Gratwanderung zwischen musikalischen Welten. Ein Interview mit John Wolf Brennan, 2009: Das Jahr der 100-Jährigen. Hans-Georg Burghardt, Jan Bender, Francisco Tárrega, Konrad Nagel, 'Orpheus Britannicus'. Henry Purcell zum 350. Geburtstag, Der erst spät wiederentdeckte, glanzvoll komponierende rote Priester Antonio Vivaldi Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar zu. Einfach eine EMail an orders@furore-verlag.de schicken.

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90
Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-07

Tableau Musical Nr. 7 mit folgenden Themen: Josephine Lang: Ein vergessenes Wunderkind, Nicht ohne meine Schwester: Fanny Hensel und Felix Mendelssohn, Denkmäler prachtvoller Hofkultur. Die Illustrationen aus den Musikdrucken der Kasseler Hofkapelle. Musik war ihre erste Sprache - Camille van Lunen: Komponistin und Sopranistin, Kassel feiert Louis Spohr, Alte Musik, Tanz und Pädagogik. 30 Jahre Pan Verlag, Europäisches Konzerterlebnis 2009. Ljubica Maric, Mit Sigmar Schickel durch das Kirchenjahr, Contempore: Eine gute Adresse für Neue Musik

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90

Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-08

Tableau Musiccal Nr. 8 mit folgenden Themen: Heinz Werner Zimmermann - ein Erneuerer der evangelischen Kirchenmusik, Eine lohnenswerte Entdeckung - Musik von Mendelssohn für Blockflötenquartett, 'Alle Wünsche sind dahin'. Musiktheater auf Musik und Texte von Fanny Hensel und Felix Mendelssohn, Weihnachten - Weihnachtsmusik, 'Ha, sie liebt mich, welch schreckliches Beben!' Anna Amalias Singspiel 'Erwin und Elmire' im ältesten Barocktheater der Welt, Musik für die Advents- und Weihnachtszeit aus dem Pan-Verlag, Bernd Geiersbach. Organist und Kichenmusiker zwischen Kassel und Tallinn, Eine Märchenoper für Groß und Klein. Vivienne Olives Oper 'Das hässliche Entlein' auf ein Libretto von Doris Dörrie, Neue Musik mit Kindern und Jugendlichen: Michael Töpels 'Campana' für Orchester mit Röhrenglocken Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar zu. Einfach eine EMail an orders@furore-verlag.de schicken.

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-09

Tableau Musical Nr. 9 mit folgenden Themen: Luise Adolpha Le Beau, Die Toleranz der Andersartigkeit. Die Uraufführung der Märchenoper 'Das hässliche Entlein' von Vivienne Olive (Musik) und Doris Dörrie (Text) in Nürnberg, Rudolf Jaggi. Ein Komponist zwischen Ägyptologie, Jazz und Kammermusik, Ethel Mary Smyth - Eine eindrucksvolle Komponistin, Schriftstellerin und Sufragette, Das Wunder der Harmonie. Johann Sebastian Bach, Beiträge zur Rheinischen Musikgeschichte, A krants scheyne lidlech. Der musikalische Forscher Francois Lilienfeld

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-10

Tableau Musical Nr. 10 mit folgenden Themen: Begegnung mit Musik zwischen Qual und Lust. Die französische Komponistin Mel Bonis, Roter Mohn – Zu Gast bei Christa Roelcke, „Wie liegt die Stadt so wüst“. Zum 40. Todestag des Kirchenmusikers und Komponisten Rudolf Mauersberger, Themenschwerpunkt: Die Harfe, Das Instrument Harfe,„Ich wollte schon mit vier Jahren Harfe spielen“. Interview mit der Harfenistin des Kasseler Staatsorchesters, Caroline Klute, „Für eine Frau, wenn sie jung und schön ist“. Zur Verweiblichung der Harfe im Frankreich des 18. Jahrhunderts, Der 11. „World Harp Congress” in Vancouver, „Musik ist doch kein Accessoire! Sie ist Luft, die ich täglich atme!“ - Cornelia Naumanns Roman über das Leben der Wilhelmine von Bayreuth, The English Dancing Master. Manfred Harras, „Ein Leitfaden des evangelischen Kirchenmusikers“. Das Handbuch Kirchenmusik wird 10 Jahre alt, „Ich würde keinen Ton komponieren, wenn ich nicht wüsste, dass es auch gespielt wird.“ - Die Komponistin Barbara Heller feiert 2011 ihren 75. Geburtstag.

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-11

Tableau Musical Nr. 11 mit folgenden Themen: 25 Jahre Furore Verlag, Oper ohne Worte, Die wunderbare Welt
der deutschen Orgel-Landschaften, „Spiel, Klesmer, spiel ...“ Die jüdische Kultur lebt auf, Orgelmusik jüdischer Komponisten in Europa...

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-12

Tableau Musical Nr. 11 mit dem Themenschwerpunkt: die OPER(Louis Spohr, Michael Töpel, Bühnenwerke der Komponistinnen Tsippi Fleischer, Olga Magidenko und Camille van Lunen)....

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-13

Tableau Musical Nr. 13 mit Margarete Schweikert – Emilie Mayer – Neue Editionen...

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90


Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-14

Tableau Musical Nr. 14:
Das Schwerpunktthema dieses Heftes ist „Jüdische Musik: Schtetl und Synagoge“, das aus unterschiedlichen Blickwinkeln erörtert wird. Eine neue Reihe mit Musik jüdischer Kantoren des 19. Jahrhunderts gehört ebenso dazu wie der erste Teil der Serie „Jüdische Komponistinnen gestern und heute“, in der Felicitas Kukuck und Ruth Schonthal vorgestellt werden. Ein weiterer Artikel widmet sich der jüdischen Musik in der Schweiz.
Außerdem Artikel über Dietrich Buxtehude (1637–1797) und Hans Chemin-Petit (1902–1981) sowie von Elisabeth von Herzogenberg zum 165. Geburtstag 2012, von der schottischen Komponistin Janet Beat, eine der originellsten Stimmen in der Musik der heutigen Zeit, von den niederländischen Komponisten Jean Sevriens, der sich vor allem mit seinen Werken für Gitarre bekannt wurde, und Conny Campagne, die ihren Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Blockflöte hat, sowie des Berliner Komponisten Martin Torp, für den Spiritualität – nicht nur in der Musik – ein wesentlicher Bestandteil des kreativen Prozesses ist.

Last but not least können Sie einen der schönsten Orte Thüringens kennenlernen, in dem Anna Amalias Singspiel Erwin und Elmire großen Erfolg feierte: Das Schloss Kochberg mit seinem Landschaftspark und dem Liebhabertheater.

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90

Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-15

Tableau Musical Nr. 15 mit folgenden Themen:

Märchen und Musik im Grimm Jahr 2013
- Märchenhafte Klänge. Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm in der Musik
- Märchenvertonungen von Komponistinnen
- Das Spiel mit den Märchen

außerdem:
Eine Art Wanderung durch faszinierende Klangwelten: Carmen Maria Cârneci
Ein unbeirrbarer Wanderer auf neuen Wegen: der Komponist Wolfgang Köhler
Würdigung des vielfältigen kulturellen Engagements:
Bundesverdienstkreuz am Bande für Verlegerin
Renate Matthei
Synagoge und Schtetl. Eine neue Reihe mit Musik jüdischen Urspungs
Jüdische Komponistinnen gestern und heute Teil 2:
Helene Liebmann und Vally Weigl
Choralbearbeitungen – Musik zwischen Kunst und Alltag

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90

Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-16

Tableau Musical Nr. 16:
Singen ist gesund, das wissen begeisterte (Chor-)SängerInnen schon lange. Schwedische Forscher haben nun herausgefunden, dass bei den SängerInnen eines Chors im Laufe eines Konzertes der PUls schon nach kurzer Zeit im Gleichtakt schlägt. Das haben wir zum Anlass genommen, den Schwerpunkt dieser Ausgabe der "Vokalmusik heute" zu widmen.

Wir stellen Ihnen Gabriele Hasler, das Chorprojekt Inkallajta von Juan Arnez, die spätromantischen Messen von Laurent Menager, Hans Chemin-Petits Chorlamotette "Mitten wir im Leben sind", sowie Camille van Lunens einfühlsame Vertonungen von Texten jüdischer Dichterinnen vor.

"Oasis. A Children's Opera", die englische Version der Kinderoper der israelischen Komponistin Tsippi Fleischer wurde uraufgeführt. Weitere Artikel widmen sich geistlicher Chormusik der Böhmischen Klassik und wiehcnachtlichen Konzerten, Messen und Kantaten des Barocks.

Außerdem in diesem Heft: Ein Portrait über die Komponistin Felicitas Kuckuck und den Herausgeber Klaus-Jürgen Gundlach und last but not least die neue musikwissenschaftliche Buchreihe in italienischer Sprache MARS.

Jahresabo Inland € 9,90
Jahresabo Ausland € 12,90

Einzelheft 6,00 € plus Versandkosten
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-17

Tableau Nr. 17 mit folgenden Themen
Luise Greger: „Deutschlands bedeutendste lyrische Tondichterin“ der 1930er-Jahre stand zu ihrem 150. Geburtstag im Mittelpunkt vielfältigster Veranstaltungen.
Ruth Schonthal: Die Musik der jüdischen Komponistin, die im kommenden Juni 90 Jahre alt geworden wäre, berührt die Zuhörer im Innersten. Das liegt daran,
dass die Komponistin und Pianistin in all ihren Werken menschliche Gefühle, Erlebnisse und Schicksale verarbeitet hat. Als Wunderkind hat sie im Berlin der 30er Jahre begonnen. Wie schwer ihr Weg werden würde, hat er damals noch nicht geahnt.
Siegrid Ernst: Die Bremer Komponistin feierte am 3. März ihren 85. Geburtstag. Sie hat die Überzeugung, „Komponistinnen gibt es nicht“, noch selbst erfahren und musste 50 Jahre alt werden, bis sie
beim Entstehen des Arbeitskreises Frau und Musik anderes erfuhr.
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-18

Die Herbstausgabe des TM hat den 210. Geburtstag von Fanny Hensel geb. Mendelssohn als Schwerpunktthema.
„Bessres kenne ich nicht“ schrieb Felix Mendelssohn über die Lieder seiner Schwester Fanny. Neben ihrer Biographie ist Elke Mascha Blankenburg, der Musikerin, Dirigentin, Kantorin und Chorleiterin, ein Artikel gewidmet. Sie war nicht nur eine der Pionierinnen im Bereich Frauen in der Musik, sondern auch eine der ersten, die die Musik von Fanny Hensel in den 80er Jahren entdeckte, aufführte und herausgab. Außerdem: die einjährige Veranstaltungsreihe mit Kompositionswettbewerb der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst, die am 209. Geburtstag der Komponistin beginnt sowie die russische Komponistin Olga Magidenko und: „Mund auf statt Klappe zu! Frauenbewegung in lauten Tönen“ war der Titel einer erfolgreichen Konzertreihe der Frauen- und Genderbibliothek CID aus Luxemburg mit Liedern aus der Frauenbewegung in Luxemburg und Deutschland. Daraus entstanden ist eine Notenausgabe in drei Bänden, in denen jeweils auch auf den politischhistorischen Kontext der Lieder eingegangen wird. So bleibt dieses einmalige Chorprojekt nachhaltig dokumentiert und die Lieder werden hoffentlich noch viele Chöre und deren Publikum (frauen-) bewegen.
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-19

Es wird über die barocke Hofkomponistin Elisabeth-Claude Jacquet de La Guerre, Liedkomponistin Josephine Lang und nicht zu vergessen die bedeutendeste Komponistin der Romantik Fanny Hensel anlässlich ihrer Jubiläen berichtet.
Schwerpunkt: Gitarre. Ein Interview der talentierten Gitarristin Tatyana Ryzhkova sowie ein Bericht über das Duo Chitarra Canta zeigen unterschiedliche Facetten des Themas.
Ein weiteres Interview mit der vielfach prämierten Komponistin Sibylle Pomorin, die Vorstellung des neuen Orgelbands „für mascha“, die Berichterstattung über einen besonderen Kompositionswettbewerb und mehr zum 35-jährigen Jubiläum des Pan Verlages warten auf Sie.
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-20

THEMENSCHWERPUNKT:
Orgelbau – Synagogalmusik – Orgelliteratur:
1. Die Werner Bosch Orgelbau GmbH, 2. die neue Konzertreihe „Im Atem der Zeit“, 3. Synagogalmusik für Orgel, 4. Orgelmusik von Komponistinnen, 5. Orgelmusik als abendfüllendes Konzertprogramm, 6. Arrangements bekannter Melodien für die Orgel

Weitere Themen:
Die Furore Verlegerin Renate Matthei wurde in diesem Jahr mit dem Hauptpreis Soroptimist Deutschland ausgezeichnet. Aktiv und kreativ ist die energiegeladene Komponistin Elisabeth Amandi, die Astrid Stäber interviewt hat. Vielfältige und abwechslungsreiche Klänge, die das Publikum begeistern, hat die Komponistin Vivienne Olive geschrieben. Mehr über ein Portraitkonzert in Nürnberg mit ihrer Musik in diesem Heft. Weiteres: Ensemblemusik für jede Gelegenheit, der Best Edition Award für „Mund auf statt Klappe zu!“, der 210. Geburtstag von Fanny Hensel am 14. November 2015 und eine neue Romanbiographie über Leben und Werk der außergewöhnlichen Komponistin Mel Bonis. „Sollte eine oder die andere meiner Kompositionen wert sein, späteren Generationen noch zu gefallen, so habe ich nicht umsonst geschrieben,“ schrieb die Karlsruher Komponistin Luise Adolpha Le Beau in ihren Lebenserinnerungen. Uns gefällt ihre Musik sehr und so ehren wir sie zum 165. Geburtstag 2015.
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-21

THEMENSCHWERPUNKTE:
1. Musik von Komponistinnen: 30 Jahre Furore Verlag
2. Die Grenzland Edition im Pan Verlag
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-22

Musikberufe ist der thematische Schwerpunkt dieser Herbstausgabe. Wussten Sie, dass nur einer der 14 Klangkörper des Militärmusikdienstes der Bundeswehr von einer Frau geleitet wird? Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe leitet seit Juni 2014 das Heeresmusikkorps Koblenz und hofft, dass sie in naher
Zukunft weibliche Verstärkung bekommt. Ein Interview
mit ihr finden Sie ebenso in diesem Heft wie eins mit Dr. Peter Gries, den Direktor der Musikakademie der Stadt Kassel. Außerdem: Ein Porträit der Komponistin Caroline Thon, ein Bericht über den Luther-Kompositionswettbewerb, über den 1. Fanny Hensel Kompositionswettbewerb (Preisträger Daniel Serrano)
die Luxemburger Liedermesse, die wissenschaftliche Buchreihe MARS und ein festlicher Rückblick
auf die Feier zum 30-jährigen Jubiläum des Furore Verlags.
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-23

mit dem THEMENSCHWERPUNKT:
Fanny Hensel (1805–1847): 170. Todestag
Musikberufe, Neuerscheinungen, Kompositionswettbewerb
Es ist das Jahr 1805. Fanny Hensel wird als älteste Tochter von Lea und Abraham Mendelssohn geboren. Mehr als ein Jahrhundert nach ihrem Tod 1847 widmete sich als erster Verlag der 1986 gegründete Furore Verlag der Veröffentlichung ihres umfangreichen Werks. Mehr als 170 Werke der bedeutendsten Komponistin der deutschen Romantik hat Furore erstmalig veröffentlicht: große Chor- und Orchesterwerke, Klavier- und Kammermusik sowie viele Lieder. Darunter die Edition des vielfach
rezipierten Klavierzyklus „Das Jahr“.
Bei unserem Themenschwerpunkt Musikberufe stellen wir
diesmal die in Hannover lebende serbische Komponistin und Akkordeonistin Snezana Nešic vor, die fest an die fast körperlich heilende Wirkung der spannenden musikalischen und theatralischen Momente glaubt. Der Archivar der Wiener Philharmoniker, Florian Wieninger, gibt einen Einblick in seinen beruflichen Alltag. Sein Credo: „Wichtig ist, den Überblick nicht zu verlieren.“
In der prämierten Reihe mit Liedern der Frauenbewegung „Mund auf statt Klappe zu!“ ist ein neuer Band erschienen. 500 Jahre nach der Reformation wird Martin Luthers Erbe in der Evangelischen Kirche von Westfalen auch musikalisch fortgeschrieben: mit der Reihe „Dialoge 2017“. Sechs Auftragskompositionen
sind dazu entstanden, die ein Zwiegespräch zu ausgewählten Bach-Kantaten eröffnen. Diese Kantaten
werden zusammen mit Neuerscheinungen für Orgel solo zum
Lutherjahr vorgestellt. „Aufbruch“ heißt passenderweise ein Kompositionswettbewerb, der neue Wege geht.
Es ist immer wieder aufregend, wenn sich verloren geglaubte Noten in Privatbesitz wiederfinden. Dies geschieht in der Regel zufällig und so war es auch mit einem autographen Album der Komponistin Luise Greger. Durch einen Zeitungsartikel erkannten die Besitzer, dass sie eine wichtige Quelle aus Gregers Leben
in ihrem Besitz haben. Und last but not least eröffnet Barbara Gabler mit „Elbtunnelblick“ eine
neue Perspektive auf das Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie in Hamburg.
Preis: 6.00 €
Mehr
Tableau-Musical-Nr.-24

THEMENSCHWERPUNKT: Blech
Preisträgerinnen Blechbläserquintett – Laurent Menager –
Weihnachtsmusik – Zupfmusik – Musikberufe

es war ein einmaliges Erlebnis, dass alle, die dabei waren, nachhaltig berührte: Die drei preisgekrönten Werke des Wettbewerbs „Aufbruch für zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba“ erlebten Ende August in Kassel eine grandiose Uraufführung. Das Blechbläserquintett des Heeresmusikkorps Kassel unter Leitung
von Oberstabsfeldwebel Reinhard Meissner spielte die drei Siegerstücke vor einem begeisterten Publikum in der vollbesetzten Kasseler Elisabethkirche. Dr. Eva Schulz-Jander vom Kasseler Kulturforum als Veranstalter wünschte in ihrer Eingangsrede den Werken „viel Erfolg, mögen sie oft, oft zu Gehör gebracht werden“.
Die drei Preisträgerinnen Tina Ternes, Caroline Charrière und Aude Clesse waren extra zum Konzert nach Kassel angereist. Eine wundervolle Idee, die wirkungsvoll umgesetzt wurde und hoffentlich Nachahmer hat.
In der Jury zum Wettbewerb saß der Komponist, Musikschulleiter und Social Media Berater Franz-Michael Deimling. Wir stellen ihn und seine Arbeit vor. Die Komponistin Karin Haußmann hat als Auftragskomposition zum Lutherjahr ein „Kriegslied“ geschrieben. Sie beschäftigt unsere eigene Verstrickung in die Kriege weltweit, die Ursache der großen Migrationsbewegungen sind. Daher schrieb sie ihre Kantate auf das geradezu visionäre Gedicht „Kriegslied“ von Matthias
Claudius, der den für seine Zeit hochmodernen Gedanken der persönlichen Mitschuld aufwirft.
2016 hatte die Sybil-Westendorp-Stiftung ein zweimonatiges Stipendium in Unna sowie eine Auftragskomposition, die mit 5.000 Euro dotiert ist, ausgeschrieben. 54 Bewerbungen waren auf die Ausschreibung „Stadtkomponistin in Unna“ eingegangen. Die Jury mit der Musikverlegerin Renate Matthei entschied sich am Ende für die chinesische Komponistin Yiran Zhao. Ein Kurzportrait finden Sie in diesem Heft.
Der Komponist Laurent Menager hat im 19. Jahrhundert eine eigene luxemburgische Musiktradition begründet. Neu erschienen ist nun der Band 3 seiner Gesamtausgabe, der 80 Werke für Chor und Solostimmen mit und ohne Begleitung enthält.
Weitere Themen in dieser Ausgabe sind: Das breit gefächerte Repertoire für Blechbläser im Merseburger Verlag, Tipps für das weihnachtliche Musizieren und verschiedene Veranstaltungen für Zupfmusik.
Preis: 6.00 €
Mehr

ADMINPANEL
Benutzername
Passwort