Aktuelles
Preisträgerinnen stehen fest
Die Preisträgerinnen des Kompositionswettbewerbs „Aufbruch“ des Furore Verlags in Kooperation mit dem Zentrum Militärmusik der Bundeswehr sind ermittelt.
Den 1. Preis erhält Tina Ternes aus Deutschland für ihr Werk „Aufbruch“. Der 2. Preis geht an die Schweizerin Caroline Charrière für „Awakening“, Aude Clesse aus Frankreich wird für ihr „Bric à brac“ mit dem 3. Preis ausgezeichnet.


Soroptimist Deutschland Preis für Renate Matthei
Der Film über die Preisverleihung von Elisabeth Amandi ist hier online

Der Furore Verlag ist nach wie vor weltweit der einzige Musikverlag, der exklusiv Noten, Bücher und CDs von und über Komponistinnen von der Blockflöte bis zur Oper vom Barock bis heute im Programm hat. Die Verlagsgründerin Renate Matthei erhielt 2012 das Bundesverdienstkreuz
Weitere Informationen zum Bundesverdienstkreuz hier



Jubiläumsbereich
Aktuelles
Neuerscheinungen 2018
Emilie Mayer: Violinsonate Es-Dur für Violine und Klavier, fue 10173 (Erstveröffentlichung)
Florentine Mulsant: Album pour un flûtist für Flöte mit Begleitung, fue 10201

Mathilde Kralik von Meyrswalden: Ave Maria für Singstimme (Alt), Violine und Orgel, fue 15059
Emilie Mayer Violinsonate Es-Dur für Violine und Klavier hg. von Aleksandra Maslovaric fue 10173, ISMN: 979-0-50182-173-0 „Die Veröffentlichung der vorliegenden Sonate in Es-Dur ist längst überfällig. Heute, 150 Jahre nach dem Entstehen der Komposition, haben Interpretinnen und Interpreten endlich die Gelegenheit, die Schönheit und bemerkenswert fachkundige Behandlung der Instrumente zu bewundern. Das Publikum wird es zu schätzen wissen, dieses frische Beispiel für eine klassische Musikform kennenlernen und miterleben zu können.“ (Aleksandra Maslovaric)
Mehr
Werk der Woche
Six Romances und Romance à Joséphine
Szymanowska, Maria (1789-1831): Sechs Romanzen und Romance à Joséphine
für Singstimme und Klavier

In diesem Band sind Liedromanzen Symanowskas erschienen, die einen völlig unbekannten Aspekt ihres Oeuvres zeigen. Der Klavierpart ist lyrisch, visuell und deklamatorisch dargestellt. die Auswahl der Texte ist subtil und äußerst modern für ihre Zeit. Sie wählte Gedichte von Sergej Lwowitsch Puschkin, dem Vater des berühmten Alexander, William Shakespeare, Madame de Saint-Onge, Joseph-Alexandre de Ségur, Cardinal De Bernis, und Metastasio. Herausgegeben von Elisabeth Zapolska Chapelle

Bestellnr.: fue 15054
15,00 Euro


Mehr

ADMINPANEL
Benutzername
Passwort