Aktuelles
Preisträgerinnen stehen fest
Die Preisträgerinnen des Kompositionswettbewerbs „Aufbruch“ des Furore Verlags in Kooperation mit dem Zentrum Militärmusik der Bundeswehr sind ermittelt.
Den 1. Preis erhält Tina Ternes aus Deutschland für ihr Werk „Aufbruch“. Der 2. Preis geht an die Schweizerin Caroline Charrière für „Awakening“, Aude Clesse aus Frankreich wird für ihr „Bric à brac“ mit dem 3. Preis ausgezeichnet.


Soroptimist Deutschland Preis für Renate Matthei
Der Film über die Preisverleihung von Elisabeth Amandi ist hier online

Der Furore Verlag ist nach wie vor weltweit der einzige Musikverlag, der exklusiv Noten, Bücher und CDs von und über Komponistinnen von der Blockflöte bis zur Oper vom Barock bis heute im Programm hat. Die Verlagsgründerin Renate Matthei erhielt 2012 das Bundesverdienstkreuz
Weitere Informationen zum Bundesverdienstkreuz hier



Jubiläumsbereich
Aktuelles
2018: 160. Geburtstag von Mel Bonis und weitere Jubiläen
In diesem Jahr feiern wir den 160. Geburtstag der spätromantischen französischen Komponistin Mel Bonis. Ihre Kompositionen klingen großartig und sind handwerklich meisterhaft. Zum Geburtstag wurden ihre Orchesterwerke in einem besonderen Katalog vorgestellt. Hier können Sie darin stöbern.
Maddalena Laura Lombardini Sirmen starb am 18. Mai 1818 in Venedig. In diesem Jahr können wir Ihren 200. Todestag begehen. Hier mehr Infos zu ihr und ihren Werken.

Wilhelmine von Bayreuth starb am 14. Oktober 1758 - also vor 260 Jahren. Das von ihr in Auftrag gegebene UNESCO-Weltkulturerbe Markgräfliches Opernhaus Bayreuth wird im April 2018 nach Restaurierungsarbeiten mit einem Feuerwerk an Sonderveranstaltungen wieder eröffnet. Hier mehr Infos zu ihr und ihren Werken.

Mehr
Werk der Woche
Istanbuler Kompositionen
Sibylle Pomorin
Istanbuler Kompositionen
für Klavier

Dieses Stück schrieb Pomorin während eines dreimonatigen Istanbul-Stipendiums für Ud, Kanun, Tanbur, Violine, Viola, Violoncello und Perkussion. Die Stücke sind von Gedichten des Mystikers und Volksdichters Yunus Emre (14. Jahrhundert) sowie trad. türkischer Musik inspiriert. Während die morgenländische Musik meist mit nur einem Maqam (Tonleiter) und einer Melodiestimme auskommt, werden hier mehrere Maqame und zwei Melodiestimmen verwendet, die sich gegenseitig kontrapunktisch umspielen.

Bestellnr.: fue 3520
Edition: Partitur
10,00 Euro


Mehr

ADMINPANEL
Benutzername
Passwort