News
Neu bei Furore: Emilie Mayers 3. Sinfonie: Sinfonie Militär

Hier mehr Infos


Über 100 Orchesterwerke von Komponistinnen
In einem neuen Katalog präsentiert der Furore Verlag Musik für Orchester von Komponistinnen aus der ganzen Welt. Blättern Sie hier im Katalog.



Große internationale Resonanz auf den Wettbewerb "Emotion" für Komponistinnen weltweit
Aus zahlreichen Einsendungen von Komponistinnen aus Deutschland, England, Frankreich, Südkorea, China, Tschechien uvm. wird die Jury nun die Preisträgerinnen ermitteln. Hier mehr Informationen




Two Latin Grammys für unsere Komponistin
Claudia Montero
:
Best Classical Contemporary Composition für "Luces y Sombras. Concierto Para Guitarra y Orquesta De Cuerdas" und Best Classical Album for Mágica y Misteriosa
Jubiläumsbereich
Aktuelles
Florentine Mulsant erhält den großen Preis der SACEM für zeitgenössische Musik
Nun stehen die Gewinner*innen fest: Die Sacem, die französische GEMA, hat die Gewinner*innen des Grand Prix bekannt gegeben. Dieser wird am Montag, den 2. Dezember 2019 im Salle Pleyel in Paris übergeben. In diesem Jahr bekommt erstmalig eine Komponistin den großen Preis für klassische zeitgenössische Musik für ihr Lebenswerk: Florentine Mulsant.

Die Jury sagt über Florentine Mulsant: „Komplexität gemischt mit Finesse ist eins der wichtigen Kennzeichen ihrer Kompositionen. Florentine Mulsant wird sowohl von den Lehrern, die sie ausgebildet haben, als auch von ihren SchülerInnen und den Aufführenden Ihrer Werke auf der ganzen Welt geschätzt. Die Komponistin schafft es, jedem ihrer Werke einen lebhaften Ausdruck zu verleihen, der dennoch sanft und zart wirkt.“ Wie Mulsant in einem Interview im Jahr 2005 verriet, entwickelte sich ihre Leidenschaft für die klassische Musik dank eines glücklichen Zufalls: "Für meine Schwester war ein Klavier gekauft worden, doch als es ankam, war mir sofort klar, dass es für mich bestimmt war. Ich war zehn Jahre alt und von da an war das Klavier mein Begleiter für jeden Moment.“
Mehr
Das Werk der Woche
Sinfonie Nr. 3 D-Dur - Sinfonie Militaire
Emilie Mayer (1812–1883)
Sinfonie Nr. 3 D-Dur:
Sinfonie Militaire 1850 (35’)
für Orchester
hrsg. von Craig Doolin

Erstveröffentlichung! Diese Symphonie trägt alle Kennzeichen von Mayers Stil. Während die Melodien größtenteils im klassischen Wiener Stil gehalten sind, hat sie auch plötzliche Verschiebungen von Tonbereichen berücksichtigt. Das kumulative Ergebnis ihres Stils ist ein Reichtum und eine Tiefe, die in der Musik dieser Zeit nicht oft zu hören sind.

Jeder Satz hat seine herausragenden Merkmale. In offensichtlicher Hommage an Haydn beginnen der erste und der letzte Satz mit langsamen Einführungen. Der zweite Satz ist nachdenklich und zart, aber auch straff gebaut. Mit viel Blech und mitreißend kriegerisch, zieht das Finale alle Register, um die Symphonie in einem brillianten Feuer zu beenden.
Mehr

ADMINPANEL
Benutzername
Passwort