Bereich
Komponistinnen
Alle Informationen rund um unsere Komponistinnen haben wir hier für Sie zusammengestellt: Biografien, Werklisten und Fotos.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geburtstage

Elfrida Andrée
* 19.02.1841 in Visby
† 11.01.1929 in Göteborg
schwedische Organistin und Komponistin, wurde am 19. Februar 1841 in Visby geboren und starb am 11. Januar 1929 in Göteborg. Wie ihre Schwester, die bedeutende Opernsängerin Fredricka Stenhammar, bekam sie die ersten musikalischen Unterweisungen von ihrem Vater...
Sie studierte Komposition bei Ludwig Norman an der Royal Academy of Music, Stockholm, und nahm später Unterricht bei Niels Gade in Kopenhagen. Zur selben Zeit studierte sie Telegraphie und wurde die erste Telegraphin in Schweden. Sie war eine starke Unterstützerin der Suffragetten-Bewegung. 1867 wurde sie zur Organistin an der Kathedrale von Göteborg ernannt. Sie etablierte eine Reihe populärer Konzerte und präsentierte um die 800 Programme. Für ihre Verdienste wurde sie als Mitglied in die Swedish Academy of Music gewählt. Als Komponistin und Organistin war sie Pionierin unter den schwedischen Frauen. Sie schrieb vier Sinfonien und eine Schwedische Messe, die häufig aufgeführt wurde. Ihre vielen Orgelwerke enthalten zwei "Symphonien", eine davon mit Blasinstrumenten.

Werke:

Sonate für Violine und Klavier
Streichquartett
Streichquartett

Gabriela Proy
* 25.02.1965 in Wien
Gabriela Proy wurde am 25.03.1965 in Wien geboren. Von 1983-1985 studierte sie Philosophie an der Universität Wien und von 1984-1987 Komposition an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Wien (Neumann, Urbanner). Von 1987-1992 absolvierte sie die InstrumentallehrerInnenausbildung für Gitarre an der Hochschule für Musik Wien (Hein, Schneider) und erhielt das Lehrbefähigungsdiplom mit einstimmiger Auszeichnung.
Seit 1988 beschäftigt sie sich mit graphischer Notation und aktueller Musik, gab eine Vielzahl von Konzerten, Performances, Ausstellungen und Installationen. Sie nahm an verschiedenen Meisterkursen, Symposien und Tagungen teil, u.a. am 'Kärntner Meisterkurs der IGNM für Aktuelle Musik' und am 'Open-Circuit', ein Round Table zu Kunst und Mediensystemen in der Steiermark. Seit 1992 studiert Gabriela Proy Elektroakustik und Experimentelle Musik an der Hochschule für Musik Wien (Kaufmann, Ungvary).

Werke:

Annäherung VI - an sieben Komponistinnen

Gedenktage

Madame Ravissa de Turin
* 30.11.1744
† 20.02.1807
Madame Ravissa de Turin, Maîtresse de Clavecin et de Chant Italien, so lautet die Aufschrift auf dem Druck der sechs 1778 in Paris erschienen Cembalosonaten Genovieffa Ravissas. Erst seit kurzem sind Details zu ihrem Leben bekannt geworden. Madame Ravissa wurde auf den Namen Genovieffa Bernardina Maria Vignola getauft.
Leider ist ihre Taufurkunde bislang nicht auffindbar, doch ist an Hand der übrigen Daten ihres Lebens (dem Zeitpunkt ihrer Hochzeit und dem Alter der Kinder sowie dem ihres Mannes) das Geburtsjahr zwischen 1745 und 1750 anzusetzen. Ihre Eltern waren der am Turiner Hof beschäftigte Gioanni Vignola (pittore in miniature) und Gioanna Battista Colombatta. Am 14. August 1764 heiratete Genovieffa den Turiner Goldschmied Cristofaro Ravissa, der das Geschäft seines 1761 verstorbenen Vaters übernommen hatte.

Werke:

Six Sonatas pour le Clavecin op. 1 Sonaten I-III
Six Sonatas pour le Clavecin op. 1 Sonaten IV-VI

Isabella Leonarda
* 06.09.1620
† 25.02.1704
Ein nicht geringer Teil der norditalienischen Musik des 16. und 17. Jahrhunderts stammt von Komponistinnen. Eine der produktivsten von ihnen war die adlige Isabella Leonarda. Sie hinterließ etwa 200 Kompositionen. In 20 Bänden sind vor allem geistliche Musik, wie z.B. Motetten für Soli und Continuo und auch eine Messe für Soli, Chor, Streicher und Continuo enthalten.
Opus 16 ist ihr einziges rein instrumentales Werk. Es besteht aus 12 Kirchensonaten. Diese Kompositionen wurden als Teil der katholischen Messe aufgeführt.

Werke:

Annäherung VIII - an sieben Komponistinnen
Ausgewählte Bassmotetten
Iam diu dilecte mi Jesu. Motet from op. 20 (1700)
Sonate Nr. 1 op. 16
Sonate Nr. 12 op. 16


ADMINPANEL
Benutzername
Passwort