Bereich
Komponistinnen
Alle Informationen rund um unsere Komponistinnen haben wir hier für Sie zusammengestellt: Biografien, Werklisten und Fotos.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geburtstage

Margrit Schenker
* 04.02.1954
Geboren 1954, Musikerin mit Akkordeon, Stimme, Bewegung, Text, Verkleidung. Klavierlehrerin an der Kantonsschule Küsnacht. Klavierlehrdiplom und Konzertreifeprüfung.
Artist in Residence an der Pauline Oliveros Foundation in Kingston U.S.A. FIFTY SONGS 50 kurze Stücke für Akkordeon und Stimme. Musikpodium der Stadt Zürich. Auftritte mit Pauline Oliveros, Bucknell University Pennsylvania, Swiss Institute New York, Akkordeonfestival Krems, Österreich, u.a. HOLY AND CRAZY one woman show.

Werke:

Baumklang
Benedicta
Geschichten

Sibylle Pomorin
* 16.02.1956 in Altoberndorf
Sibylle Pomorin (*1956) studierte Musik und Komposition in Münster und Hamburg. Von 1982 bis 1994 tourte sie als Flötistin und Saxophonistin mit improvisierenden Musikern wie z.B. Peter Brötzmann, Joèlle Léandre, William Parker, Yosuke Yamashita, Chris Cutler und Conny Bauer und unternahm Konzertreisen mit eigenen Gruppen und Kompositionen in ganz Europa sowie in Israel. Seit 1986 lebt sie als freischaffende Musikerin und Komponistin in Berlin. Sie erhielt Kompositionsaufträge für Ensembles, Festivals, Rundfunk und Theater, zahlreiche Preise und Auszeichnungen (u.a. erster Preis beim internationalen Kompositionswettbewerb "Soundscapes voor 2000" in den Niederlanden) und wurde durch verschiedene Arbeitsstipendien – u.a. in New York, Istanbul und Mexiko – gefördert. Im Juli 2011 fand auf dem ehemaligen Kasernengelände in Neuhardenberg/Oderbruch die Ausstellung ABGERÄUMT. IMBISS GEPLANT. FÜHRUNGEN INS UNIVERSUM der Künstlergruppe Endmoräne statt. Der Fotograf Frank Peters hat dort einen sehr schönen kleinen Film gemacht mit einigen Impressionen und Begleitmusik von Sibylle Pomorin gemacht.
Hier der Link zum Film
Seit 1994 Studien und Produktionen in den Studios des Columbia-Princeton Electronic Music Center in New York, dem Zentrum für Kunst und Medien-technologie in Karlsruhe, der Technischen Universität Berlin und der Nederlandse Programma Stichting in Hilversum/Niederlande.

Foto: © Georg Hornung

Werke:

25 plus piano solo. 27 Kompositionen zeitgenössischer Komponistinnen
Annäherung XI
Erzählung
Istanbuler Kompositionen
Istanbuler Kompositionen
Weihnachtslieder von Komponistinnen Band 1
pian é forte. Klaviermusik


Gedenktage

Augusta Holmès
* 16.12.1847 in Paris
† 28.01.1903 in Paris
Augusta Holmès (orig. Holmes Mary Anne), geboren am 16. Dezember 1847 in Paris, gestorben am 28. Januar 1903. in Paris, war irisch eingebürgerte französische Pianistin und Komponistin. Obgleich ihre Eltern gegen ihre ausübende Musik waren, spielte sie als Kind Klavier und sang wunderbar. Sie begann, unter dem Namen Hermann Zenta zu komponieren, später studierte sie mit Cesar Franck.
Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

Le Chateau du Rêve
Rêverie Tzigane
Weihnachtslieder von Komponistinnen Band 4

Marianne Stoll
* 01.08.1911
† 28.01.2012 in Tübingen
Marianne Stoll wurde 1911 in Stuttgart geboren. Sie studierte Musik mit Hauptfach Klavier an der Musikhochschule in Stuttgart. Nach ihrer Abschlussprüfung 1934 studierte sie Kirchenmusik in Stuttgart und Leipzig.
Nach dem Krieg arbeitete sie in Lustnau und Stuttgart und die letzten acht Jahre als Organistin an der Jakobuskirche in Tübingen. An der dortigen Jugendmusikschule hatte sie einen Lehrauftrag an in den Fächern Klavier, Flöte und Kammermusik. Nach ihrer Pensionierung gründete sie ein Seniorenorchester in Tübingen, um, wie sie sagte, älteren Menschen die Möglichkeit zum gemeinsamen Musizieren zu vermitteln. Sie starb am 28. Januar 2012 in Tübingen.

Werke:

Quartett für 4 Violoncelli
Quartett für 4 Violoncelli (Stimmen)
Quartett für 4 Violoncelli (Taschenpartitur)
Sonate für Flöte und Klavier
Sonate für Gitarre und Cembalo


ADMINPANEL
Benutzername
Passwort